Bildpunkt . Schriftdolmetschen

 


 

Schriftdolmetschen – Was ist das ?





Kommunikationshilfe

Schriftdolmetschen - das ist Kommunikationshilfe für hörgeschädigte Personen: Gesprochene Sprache wird simultan in Schrifübertragen. 

Öffentliche Ansprachen können unmittelbar "sichtbar" gemachtvisualisiertals Text angeboten und gelesen werden. Damit sind sie zugänglich und barrierefrei für Menschen mit eingeschränktem Hörvermögen.  

Schriftdolmetschen unterstützt hörgeschädigte Menschen dabei, sich an einer Veranstaltung entspannt, frei und umfassend zu beteiligen - durch Mitlesen.


   


Spracherkennung

Es gibt verschiedene Methoden des Schriftdolmetschens. 

Die schnellste ist das Schriftdolmetschen mit Spracherkennung. Ihr Vorteil ist fast simultane Übertragung des Gesprochenen. Die Live-Schrift erscheint nahezu zeitgleich auf dem Monitor.

 

nach oben                                                                                                                        Kontaktdaten     


 

Wo arbeiten Schriftdolmetscherinnen?



 

Konkret

SchriftdolmetscherInnen dolmetschen an folgenden Einsatzorten

Vor Gericht, bei Behörden, an UniversitätenBerufsschulen, zu Fortbildungen, KonferenzenTeamsitzungenBetriebsversammlungenParteitagen, Bürgerversammlungen, Kulturveranstaltungen, Gottesdiensten, Kursen und vielem mehr. 

Präsenzeinsatz: SPD- Sonderparteitag, Bonn 2018 (Foto: S. Döhler)


  Mobiler Einsatz: Exkursion Planten un blomen, Hamburg  2017

                                                                 

Generell 

Überall dort, wo Öffentlichkeit stattfindet und Informationen ausgetauscht und Themen verhandelt werden.

Überall dort, wo Inhalte, Daten und Informationen vorbehaltlos für alle Personen gleichberechtigt zugänglich sein müssen, damit alle barrierefrei

 

teilhaben

sich einbringen und/ oder 

- sich einmischen können. 


nach oben                                                                                                                           Kontaktdaten


 

Wie arbeitet eine Schriftdolmetscherin mit Spracherkennung?

 


 

Equipment

SchriftdolmetscherInnen arbeiten mit Laptop mit installiertem Sprach-erkennungsprogramm und Maske, dem so genannten Sylencer.


 

 Sylencer 

 

Die Maske hat zwei Funktionen

1. Mit einem integrierten Mikrofon wird die Einsprache der SchriftdolmetscherIn zur Verarbeitung im Spracherkennungsprogramm verstärkt. 

2. Durch das Maskengehäuse wird die Einsprache der SchriftdolmetscherIn akustisch abgedämpft, so dass diese im Veranstaltungsraum kaum zu hören sind. 

SchriftdolmetscherInnen sprechen damit ein, was sie sprach-akustisch hören oder sinngemäß verstehen. Mit leichter Verzögerung verarbeitet das Programm die Einsprache. Kurz darauf erscheint der Text auf dem Monitor des Laptops bzw. auf der entsprechenden Darstellungsfläche der Veranstaltung: 

Der Text ist nun (öffentlich) lesbar - die akustisch-verbalen Inhalte der Veranstaltung sind barrierefrei.  

 

Gestaltung

SchriftdolmetscherInnen mit Spracherkennung sprechen nicht nur nach, was sie gehört haben, sondern formen ihren gedolmetschten Text, während sie nachsprechen. Sie fügen Satzzeichen und weitere strukturierende Elemente, z.B. Markierungen für einen Sprecherwechsel, ein. Diese machen den Text übersichtlicher und besser lesbar. 

 

Doppelbesetzung

Weil sprachakustisch vieles sehr zügig zugeht, müssen SchriftdolmetscherInnen sehr schnell sein, da sie die Beiträge aller RednerInnen bzw. Gesprächs- und VeranstaltungsteilnehmerInnen wiederzugeben haben, um volle Teilhabe der Kunden zu ermöglichen. Das erfordert viel Konzentration und ist enorm stressbehaftet. 

Deshalb arbeiten alle KomunikationshelferInnen (Gebärdensprach-, und SchriftdolmetscherInnen) ab einer Stunde Arbeitszeit zu zweit - wobei im Wechsel gedolmetscht und korrigiert wird. 

 

nach oben                                                                                                                          Kontaktdaten


 

Wer braucht SchriftdolmetscherInnen?

 


 

Fehlhörigkeit

(Nicht alle, aber...) Viele an Taubheit grenzend schwerhörige, spät ertaubte oder taube Menschen brauchen SchriftdolmetscherInnen! 

Bildergebnis für ohrschnecke

 

Die Schrift ergänzt, was trotz sehr guter Hörgeräteversorgung (digitale Hörgeräte, Cochlea-Implantate etc.) oft lückenhaft bleibt:

Vollständigkeit der sprachakustischen Informationen. 

Die Wahrnehmung sprachakustischer Informationen  bleibt in vielen typischen Kommunikationssituationen für Menschen mit eingeschränktem Hörvermögen lückenhaft, schwer erkennbar, z.B. bei großen Veranstaltungen, in Gruppen bei vielen Nebengeräuschen und Störschall. 

Deshalb kann Teilhabe ohne zusätzliche Unterstützung sehr schwierig und anstrengend sein und führt zu informationeller Benachteiligung. 

 

Andauernde Konzentration

Das Erfassen gesprochener Äußerungen zudem oft unterschiedlicher SprecherInnen erfordert auch sehr viel Konzentration - mit der Unsicherheit, nicht wirklich zu wissen, ob etwas Wichtiges überhört worden war. 

Und je länger die Veranstaltung dauert, umso mehr Anstrengung erfordert es, denn die Kraft lässt nach. 

Mit Hilfe der produzierten Live-Schrift haben auch hörgeschädigte Menschen freien und entspannten Zugriff auf alle Informationen: 

Schriftdolmetschen gewährleistet Barrierefreiheit im öffentlichen Leben

 

nach oben                                                                                                                           Kontaktdaten


 

Wer darf Schriftdolmetschen?

 


 

SchriftdolmetscherIn

Die Berufsbezeichnung „SchriftdolmetscherIn“ ist nicht geschützt. Somit kann - rechtlich gesehen - jede Person diese Dienstleistung erbringen.

Um die Qualität sicherzustellen haben der Deutsche Schwerhörigenbund e.V. klick und andere ein Zertifikat und neuerdings eine staatliche Prüfung eingeführt. 

Damit kann belegt werden, dass SchriftdolmetscherInnen ausgebildet sind, die Abschlussprüfung bestanden haben und fachlich über qualifiziertes Knowhow verfügen. 

Das Produkt von ausgebildeten und zertifizierten bzw. staatlich geprüften SchriftdolmetscherInnen ist in der Regel hochwertig

 

Standards

Zudem halten sie sich an berufsethische Standards, die in der Berufs- und Ehrenordnung des Bundesverbands der Schriftdolmetscher Deutschlands (s. Linkliste) aufgeführt sind, z.B. Kollegialität oder Verschwiegenheit betreffend. 

 

nach oben                                                                                                                           Kontaktdaten


 

Wie läuft eine Auftragsübernahme ab?

 


 

Antrag auf Kostenübernahme

Auf Anfrage erstellen die SchriftdolmetscherInnen auf Grundlage der vorliegenden Daten (Einsatztag, Dauer, Ortsangabe etc.) einen Kostenvoranschlag. Aus diesem geht klar und verbindlich hervor, welche Kosten auf den Kostenträger zukommen. 

Die Kunden reichen neben dem Antrag auf Kostenübernahme den Kostenvoranschlag der SchriftdolmetscherInnen beim Kostenträger, z.B. beim Integrationsamt klick zur Prüfung der Kostenübernahme, ein. Nach der Bewilligung können KundInnen den Auftrag erteilen. 

 

Auftragserfüllung

KundInnen und SchriftdolmetscherInnen tauschen die notwendigen Daten (Termindaten, Vorbereitungsmaterial, weitere Infos) aus. Am vereinbarten Tage sind die SchriftdolmetscherInnen mit ihrem Equipment zum vereinbarten Zeitpunkt am Ort der Veranstaltung. Sie stellen die nötige Datenverbindung her und dolmetschen anschließend alles Gesprochene sowie die akustische Kulisse. 

 

Fließender Text

Nun kann mitgelesen werden, was die SprecherInnen sagen bzw. was akustisch desweiteren passiert. Sie haben - im fließenden Text - nun alle Informationen, um ohne Nachteil teilzuhaben und in der Veranstaltung aktiv mitzuwirken. 

 

Mitschrift

Sollte vorab eine Mitschrift bestellt worden sein, wird diese überarbeitet und zum vereinbarten Zeitpunkt übergeben, bzw. per PDF versandt. Das Produkt ist kostenpflichtig. 

Anschließend werden alle Daten gelöscht

Bildergebnis für löschung symbol

Erstellung einer Kostenrechnung und Zuführung an den Kostenträger schließen den Auftrag ab. 

 

Achtung!

Bitte planen Sie sowohl bei der Anfrage, als auch für die Einreichung des Antrags auf Kostenübernahme bei den Kostenträgern immer genug Vorlaufzeit ein (ca. 3-4 Wochen oder mehr). 

Kurzfristige Dolmetschanfragen sind in Stoßzeiten nur schwer realisierbar. 

 

nach oben                                                                                                                           Kontaktdaten


 

Wer bezahlt diese Dienstleistung?

 


 

Sozialleistungsträger

Hörgeschädigte Menschen mit Schwerbehindertenausweis haben einen Rechtsanspruch auf Kommunikationshilfe, SchriftdolmetscherInnen

Grundlage hierfür ist das Behindertengleichstellungsgesetz klick

Sozialleistungsträger übernehmen die Kosten. Das sind insbesondere das Integrationsamt, die Hauptfürsorgestellen, die Krankenkassen, die Rentenversicherungen etc..

Wer einen Behinderungsgrad von mehr als 50% ausweisen kann oder gleichgestellt ist klick, gilt als schwerbehindert und kann Kommunikationshilfe beantragen. 

 

Weitere Kosten

Die möglicherweise zusätzlich entstehenden Kosten für Anfahrt, Hotel etc. bei einer überregionalen Veranstaltung werden ebenfalls von den Kostenträgern übernommen, sofern die Voraussetzungen für Kommunikationshilfe klick erfüllt sind und die Veranstaltung bewilligt wird.

 

Übrigens

Gerne arbeite ich überregional für Sie, falls Sie nicht in der Region Hamburg tätig oder wohnhaft sind. 

Rahmen-Puzzle DEUTSCHLAND 12-teilig aus HolzAus: www.tausendkind.de


nach oben                                                                                                                           Kontaktdaten


 

Was kostet der Einsatz einer Schriftdolmetscherin?

 


 

Honorargrundlagen

 

Das ist abhängig von Art und Dauer des Einsatzes.  

Grundsätzlich wird stundenweise abgerechnet - für Einsatzstunden, Aufbau 

und Anfahrt. 

 

Für die Höhe der Stundensätze gibt der Gesetzgeber Orientierungsgrundlagen vor, die aktuell sehr verschieden dotiert sind:

 

Bildergebnis für Paragraphenzeichen

 

Die Kommunikationshilfeverordnung (KHV) der Länder klick, (in Hamburg aktuell 45.-€/ Stunde);

 

Die Empfehlungen der Integrationsämter und Hauptfürsorgestellen

klick (BIH)(bundesweit nicht einheitlich geregelt. In Hamburg aktuell 

55.-€/Stunde, in Schleswig-Holstein aktuell 75.- €/ Stunde, in Niedersachsen aktuell 55.- €/ Stunde, in Brandenburg aktuell 75.- €/ Stunde);

 

Das Justiz-, Vergütungs- und Entschädigungsgesetz (JVEG) § 9-11

klick, bundesweit 75.- €/ Stunde (alt), in der den freien Marktpreisen angepassten Gesetzesfassung von 2020 sind bei JVEG 95.- €/ Stunde ausgewiesen.

 

Die dort notierten Stundensätze weichen erheblich voneinander ab und geben somit eine Spanne zur Preisgestaltung vor.

Zudem sind SchriftdolmetscherInnen als freiberufliche AnbieterInnen auf einem Markt, der auch durch Angebot und Nachfrage sein Preisgefüge erhält.

 

Welcher Kostensatz also jeweils in Frage kommt, hängt davon ab, in welchem Bereich gedolmetscht wird bzw. auch, wo  (in welchem Bundesland) Kunden wohnen, bzw. Kostenträger ansässig sind, von der Qualifikation und ob die Anfrage in einer hoch frequentierten Zeit der SchriftdolmetscherInnen gestellt ist. 

 

Beispiel: Bei einem Einsatz bei Gericht ist JVEG § 9-11 gültig, bei einer Arbeitskonferenz geben die Empfehlungen der BIH die Vergütungsgrundlage vor. Wohnt die Kundin, für die eine Arbeitskonferenz gedolmetscht werden soll, in Hamburg, orientiert sich der Stundensatz an BIH (Hamburg), wohnt sie in Schleswig-Holstein, käme BIH (Schleswig-Holstein) zur Anwendung usw..

 

- Mitschriften orientieren sich jeweils am Stundensatz der

  Veranstaltung, sind aber verhandelbar. 

Für Schriftdolmetschen in Englisch orientieren sich die Preise eher 

  an denen auf dem freien Markt. Diese beginnen bei 75.-€/ Stunde.

 

Umsatzsteuer

Aktuell gibt es gesetzlich bedingt viel Bewegung, die Umsatzsteuer betreffend. Nach neueren Entwicklungen sind viele Schrift- sowie auch GebärdensprachdolmetscherInnen von der Umsatzsteuer befreit. 

Allerdings betrifft dies nicht alle SchriftdolmetscherInnen, es ist abhängig von der Klientel. 

Bei großen Aufträgen (Einsätze über mehrere Tage bspw.), die nur von mehreren KollegInnen wechselnd bearbeitet werden können, wird daher ggf. in Einzelrechnungen abgerechnet werden, wobei einzelne Rechnungen ggf. Mehrwertsteuer ausweisen, wenn die je einzelne SD nicht von der Umsatzsteuer befreit ist. 

Näheres dazu, siehe das jeweilige Angebot

Bildpunktschriftdolmetschen ist seit 2020 von der Umsatzsteuer befreit. 

 

Doppelbesetzung

Alle Einsätze, die länger als 1 Stunde dauern, werden zu zweit gedolmetscht. Die KollegInnen wechseln sich im vereinbarten Zeit-Rhythmus ab, arbeiten bzw. korrigieren am Text. 

Für eine mehrstündige Veranstaltung erhalten Sie vorab das Angebot, das beide SchriftdolmetscherInnen listet. 

Mit der Annahme des Angebots haben Sie das Zweier-Team gebucht. 

 

Bildergebnis für zwei personen

 

Anfahrt und Wartezeiten

Weitere Kosten werden für Anfahrt (Fahrtzeit, Fahrpreis), Aufbau und ggf. für Übernachtung fällig. Diese werden ebenfalls von den Kostenträgern getragen. 

Auch Wartezeiten sind in der Regel zu vergütende Einsatzzeiten. 

 

 

nach oben                                                                                                                           Kontaktdaten


 

Bieten Sie auch Schriftdolmetschen in englischer Sprache an?

 


 

Englisch

Kurz: Ja! 

Das Angebot Schriftdolmetschen in englischer Sprache 

ist für gute Qualität besonders gebunden an eine frühzeitige Anfrage, 

sowie aussagekräftiges Vorbereitungsmaterial, das nicht nur bzgl. des 

Wortschatzes, sondern auch des inhaltlichen Gesamtrahmens hinlänglich 

informativ ist. 

 

Näheres hierzu gerne bei Anfrage. 

 

nach oben                                                                                                                           Kontaktdaten


 

Schriftdolmetschen bei der Museumsführung. Geht das?

 


 

Mobiles Schriftdolmetschen

Ja, das geht. Man nennt es - mit Augenzwinkern - "Schriftdolmetschen to go". 

Es gibt hierfür ensprechendes Equipment, das es ermöglicht, den Laptop wie

mit einem Bauchladen mit sich zu tragen. 

Technische Voraussetzung ist natürlich, dass die Veranstaltung nicht 

länger andauert als die Akkulaufzeit oder die Veranstaltung Strom-Ladepausen 

ermöglicht.

 

Hilfreich ist es auch, wenn die Erläuterungen bspw. der Museumsguides vor 

dem entsprechenden Objekt beim ruhigen Stehen erfolgen. 

Kunden, die mitlesen wollen, lesen bequem auf dem Display des Dolmetscher-

laptops mit und haben somit barrierefrei Teil an der entsprechenden Führung.

 

Kunst- und Museumsführungen sind für mich als

Dolmetscherin von nachhaltigem Interesse.

Ausstellungen bestimmter KünstlerInnen besuche ich 

auch sehr gerne privat - und das nicht nur in 

Hamburg. 

Natürlich ist das Equipment auch für alle anderen 

interessanten mobilen Veranstaltungen gut geeignet, z.B. Stadtführungen, 

Exkursionen u. a. m.. 

Fragen Sie doch einfach an, wenn auch Sie barrierefrei außerhalb der üblichen

vier Wände Ihres Wirkungsortes dabei sein wollen

 

nach oben                                                                                                                           Kontaktdaten


 

Was passiert mit der Schrift nach dem Einsatz?

 


 

Löschung

Alle Daten, die gesamte Live-Schrift, werden direkt nach dem Einsatz gelöscht

 

Ausnahme 

Die KundInnen haben vorab eine Mitschrift bzw. ein Protokoll bestellt. 

In diesem Fall wird die Live-Schrift - unter Einhaltung des Datenschutzes, z.B. durch Anonymisierung aller Namen - zur Erstellung der Mitschrift verwendet. Die Löschung der Daten aus der Live-Veranstaltung erfolgt sogleich nach Übergabe der Mitschrift an die Kunden. 

 

Datenschutz und Diskretion

 

Bildergebnis für Psssst!

SchriftdolmetscherInnen sind gesetzlich dazu verpflichtet, den Datenschutz zu wahren klick (siehe Protokollierung). 

Auch haben sie sich dazu verpflichtet, die Berufs- und Ehrenordnung einzuhalten und alle internen Vorgänge diskret zu behandeln.  

Desweiteren beachten SchriftdolmetscherInnen auch Urheberrechte.

 


aus.www.reprodukt.com

 

nach oben                                                                                                                           Kontaktdaten


 

Welche Leistung können KundInnen erwarten?

 


 

Verlässliche Übertragung

Alle SchriftdolmetscherInnen sind bestrebt, eine möglichst optimale Arbeitsleistung zu erbringen. 

In der Hauptsache bedeutet dies, die Kommunikation so verlässlich zu gestalten, dass  mitlesende KundInnen am Ende der Veranstaltung über dieselben Informationen und Möglichkeiten zur Teilhabe zu verfügen, wie andere TeilnehmerInnen auch. 

 

Inhalt und Gestaltung

Zudem sollte die Schrift grundsätzlich nicht nur den Sinngehalt der Veranstaltung, sowie gegebene Detailinformationen darstellen, sondern auch möglichst fehlerarm sowie in der Gestaltung übersichtlich und lesbar sein.

 

  Aus: slanted.de/beitrag/die-neue-rechtschreibung/



Bitte beachten Sie: Perfekt in Orthographie, Grammatik und Lexikon wird eine Live-Schrift selten sein, da es sich um eine Art Zwischenmedium zwischen mündlicher und schriftlicher Form von Sprache handelt, wobei die sprecherischen Eigenheiten der SprecherInnen weitgehend erhalten bleiben. 


Das bedeutet dann bspw.: Sprechen SprecherInnen den Satz nicht zu Ende oder führen ihn anders fort, wird die Schrift das in der Regel ausweisen.

Oder: Ist eine spezielle Vokabel nicht im Vokabular angelegt, wird das Programm eine Vokabel explizieren, die der intendierten ähnlich ist, ihr aber nicht entspricht. 

Eingriffe von Seiten der SchriftdolmetscherInnen erfolgen lediglich um der Kohärenz willen - und falls es das Tempo zulässt bei einzelnen unstimmig errechneten Vokabeln. 

 

Darstellung

Auch die Darstellungsart der Schrift ist ein Leistungs-Baustein. Für einzelne MitleserInnen genügt unter Umständen der Monitor des Laptops der SchriftdolmetscherInnen. 

Bei mehreren MitleserInnen könnte ein weiterer Monitor oder Laptop hilfreich sein. Mehr als vier MitleserInnen benötigen eine Leinwand, auf der die Schrift erscheint. Dann ist sie weithin sicht- und für alle lesbar. 


Die Darstellungsart gehört zu den notwendigen technischen Vorabsprachen zwischen Kundinnen und SchriftdolmetscherInnen. 

 

Bereitstellung von Equipment

In der Regel stellen SchriftdolmetscherInnen einen Großteil des Equipments (Hardware, Kabel), falls benötigt. Und natürlich gewährleisten sie auch die entsprechende Datenübertragung bei unterschiedlichen Darstellungsarten - falls ein freundliches Technikerteam bspw. einer Großveranstaltung das nicht gerne übernimmt.

 

Auftreten und Kommunikation

Kundenorientiertes, freundliches Auftreten der SchriftdolmetscherInnen, sowie Bewusstheit im kommunikativen Umgang mit Kunden gehören genauso zur professionellen Arbeitsleistung, wie das Knowhow in der Technik bzw. die Herstellung der Datenverbindung.  

 

Spracherkennung und Vorbereitung

SchriftdolmetscherInnen optimieren die Software-Leistung durch Aufbereitung des Vokabulars durch fachspezifische neue Vokabeln, generelles Training und gezielte inhaltliche Vorbereitung auf die Veranstaltung. Spracherkennungssysteme werden zwar immer besser, sind aber nicht perfekt.

 

Zum Beispiel geben sie zur Vorbereitung neue Begriffe und lesen sich, soweit möglich, auch in das jeweilige Thema, ein. Auch justieren sie das Vokabular generell auf das Thema der Veranstaltung. 

Hierfür benötigen sie ausreichend Vorbereitungsmaterial der Kunden.

 

Korrektur

Außerdem korrigieren sie die Verdolmetschung der KollegIn (im Zweierteam) - sowie die eigene, falls das Tempo der SprecherInnen das zulässt. 

 

Ergebnis und Qualität

Das Produkt, eine gut lesbare Schrift, die sich im Fließtext präsentiert, verhilft Hörgeschädigten, an öffentlichen Veranstaltungen entspannt und ohne Nachteile teilzunehmen und sich daran zu beteiligen.


Freiwilliges und konstruktives Kundenfeedback verhelfen SchriftdolmetscherInnen dazu, ihre  Leistung mit Bezug zu den gegebenen Voraussetzungen kontinuierlich zu verbessern.

 

nach oben                                                                                                                           Kontaktdaten


 

Haben Sie weitere Fragen?    Benötigen Sie Unterstützung?

 


 

Auf weitere Fragen gehe ich gerne persönlich ein. 

 

 


 

 

So erreichen Sie mich:

Mobil: 0152-03012045      bildpunkt.schriftdolmetschen@yahoo.de         Kontaktdaten